• Herzlich Willkommen
  • Home
  • NEWS
  • 32. Landestutenschau Saarland auf dem Bauernfest in Webenheim 2022 wieder gut angelaufen

32. Landestutenschau Saarland auf dem Bauernfest in Webenheim 2022 wieder gut angelaufen

Verleihung des Titels Staatsprämienstuten an zwei Stuten saarländischer ZüchterAm 11. Juli 2022 hatte der Pferdezuchtverein Saar e.V. zu seiner 32. Landesstutenschau anlässlich des Webenheimer Bauernfestes 2022 eingeladen. Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte die Landesstutenschau endlich wieder im gewohnten Rahmen stattfinden.

In den Jahren 2020 u. 2021 konnten aufgrund der Corona- Auflagen leider nur Fohlenprämierungsschauen durchgeführt werden.

Aber nun zeigte sich wieder: Diese Stutenschau passt zu diesem Fest!

Für einen Montagmorgen waren erstaunlich viele Zuschauer eingetroffen und auch das Wetter meinte es gut mit den Veranstaltern: Es herrschte, wie die Tage zuvor, strahlender Sonnenschein.

Die Stutenmeldungen ließen bedauerlicherweise in diesem Jahr stark zu wünschen übrig, dies war aufgrund der zweijährigen Pause leider zu erwarten.

Im Vorfeld wurden 32 Stuten mit 13 Fohlen gemeldet.

Präsentiert werden konnten letztendlich 24 Stuten.

Deshalb hatten wir uns im Vorfeld entschlossen, die gesamte Schau auf einem Vorführring auf dem Dressurplatz, direkt vor der Reiterklause des RV Bliestal stattfinden zu lassen.

Zur Auflockerung der Schau und um vor allem den Schulklassen, die immer gerne den Weg zu unserer Veranstaltung finden, etwas mehr zu bieten, gab es von unseren engagierten Züchtern eine im Wechsel stattfindende Vorführung der Warmblutabteilung und der Ponyabteilung.

Dadurch fiel den Zuschauern die geringere Auftriebszahl gar nicht so auf und es wurde wieder eine sehr schöne und von den Stuten her qualitativ hochwertige Schau durchgeführt.

Richter bei den Warmblütern war Karl-Heinz Bange, der ehemalige Vorsitzende des Pferdezuchtverbandes Rheinland- Pfalz- Saar (PRPS) und die Zuchtleiterin des PRPS Frau Gita Zühlsdorf.

In der ersten und mit 6 Stuten am besten beschickten Warmblutklasse (12-jährige und ältere) wurden 3 Staatsprämienstuten und 1 Verbandsprämienstute vorgestellt.

3 Stuten hatten „Goldfohlen“ also hoch bewertete Fohlen bei Fuß und waren auch wieder gedeckt.

In dieser Klasse siegte die sich sehr gut bewegende Staatsprämienstute Fine Sierra von Fürst Romancier aus der Verbandsprämienstute Wansuela aus dem Stall Reitnauer GbR, Einöd. Zweite wurde die Staatsprämienstute Simply Senna von Senna Z aus der Staatsprämienstute Gracia aus dem Stall Finkler, Nonnweiler. Beide Stutenbesitzer erhielten wertvolle Ehrenpreise.

In der darauffolgenden einzigen Haflingerklasse, siegte die Staatsprämienstute Schelma von Alando aus der Staatsprämienstute Salina. Sie war 3fache Landessiegerstute und auch Bundessiegerstute. Schelma hatte ein mit Gold bewertetes Fohlen vom Körungssieger Bali von den Allegärten bei Fuß.

Richter bei den Ponys waren Christoph Hirsch, der Ponyvertreter beim PRPS u. Frau Gita Zühlsdorf.

Alle 2 Stuten bei den Haflingern gehörten der ZG Hofer, Martinshöhe.

Auch hier erhielt die Siegerstute einen wertvollen Ehrenpreis.

In der zweiten und mit 3 Stuten beschickten Warmblutklasse (11 bis 9-jährige Stuten) siegte letztendlich, aufgrund Ihrer bisher erbrachten Leistungen, die Staatsprämienstute Skyline von Stalypso aus der Lordana im Besitz der Reitnauer GbR.

Die Stute Daddy`s Girl von D`Inzeo aus der Celine Dion, gezüchtet von Andreas Mayer, Knopp und im Besitz von Verena Voigt, Neunkirchen, die vor allem aufgrund ihres Typs und Ihrer Bewegungen überzeugte, war jedoch gleichwertig.

In der darauffolgende Klasse der deutschen Reitponys (4 Stuten) siegte die Staatsprämienstute „die kleine Hexe“ von D- Day AT aus der Helinda aus dem Stall Karola und Steffen Körner, Altstadt.

Zweite wurde die schon auf vielen Schauen und Prüfungen hoch bewertete Staatsprämienstute Extravagant von Dimension AT aus der Verbandsprämienstute Evita, gezüchtet und im Besitz der ZG Becker, Saarwellingen.

Extravagant hatte ihre Stutenleistungsprüfung mit 8,3 abgelegt. Sie war Siegerin beim Landeschampionat, war Teilnehmerin bei der Bundesstutenschau in Magdeburg und Teilnehmerin beim Bundeschampionat 2017.

Sie stellte 2019 das Siegerfohlen beim Elitefohlenchampionat des PRPS.

Extravagant hatte wieder ein sehr schönes, Gold bewertetes Fohlen, von Golden Dream bei Fuß.

Nach dieser Klasse fand das erste Highlight des Tages statt:

Das Gestüt Welvert, St. Wendel, im Besitz der Familie Bruch, stellte zwei seiner Hengste vor.

Der Hengst Orient Express des Gestüts Welvert an der Hand von Johannes SeverinDer Hengst Orient Express, eine Neuerwerbung des Gestüts Welvert von der Hengstkörung in München wurde von Johannes Severin, einem exzellenten Vorführer, der bereits bei den Weltmeisterschaften der Jungzüchter aktiv war, an der Hand vorgestellt.

Dieser Junghengst mit viel Typ und Rahmen und einer sehr aktiven Hinterhand ist gemacht für den internationalen Springparcours. Er stammt ab von Nixon van het- Meulenhof aus einer Mutter von Chacco Blue.

Er begeisterte in München mit seinem Springen und seiner umgänglichen Art.

Er steht zurzeit im Landgestüt Zweibrücken und ist von den Züchtern stark frequentiert.

Der zweite Hengst, den Sören Blass an der Hand vorstellte, war der Trakehner Göteborg.

Er ist ein Urenkel des Falstaff, der wiederum Enkel des legendären Cancara ist.

Falstaff wirkte einige Jahre im russischen Gestüt Kirow als Leihhengst und sorgte für das Überleben der Cancara Linie.

Diese ist in der deutschen Zucht seit längerem erloschen. Somit ist Göteborg einer der letzten Vertreter dieser Linie.

Nach diesem Schauprogramm ging es mit den 5 und 4-jährigen Warmblütern weiter. Leider konnten nur 2 Stuten aufgetrieben werden.

Siegerstute in dieser Klasse wurde „Lady Lou“ von Londonderry aus der Wolke Sieben von Wittinger aus dem Stall Finkler, Nonnweiler.

Die nachfolgende Ponyklasse (Welsh A) war mit 2 Stuten leider auch dünn besetzt.

Hier siegte die Stute Pohaar Prisor von Wesla Trysor aus der Dyfwg Pippa. im Besitz von der ZG Becker, Saarwellingen.

In der letzten Klasse der Warmblüter (2- u. 3-jährige) Stuten wurde nur eine Stute vorgestellt. Allerdings war diese Stute, Fine Farina von Fürst Toto aus der Staatsprämienstute Fine Sierra auch absolut sehenswert.

Sie bewegte sich mit einem Raumgriff und einer Präsenz, welche noch keine Stute vorher so gezeigt hatte. Bei ihrem Rahmen und ihrem Typ wird sie bei der nächsten Elitestutenschau ganz vorne stehen.

Fine Farina wurde neben Ihrer Mutter, Staatsprämienstute Fine Sierra auch Siegerstute der jüngeren Warmblutklassen.

Fine Sierra wurde Siegerstute der älteren Warmblutklassen.

Beide Stuten erhielten vom Ministerium für Umwelt, Kima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz wertvolle Trensen, als Ehrenpreise, die in Abwesenheit von Ministerin Petra Berg von Helmut Krück überreicht wurden.

„Last but not least“ waren die Ponys der letzten Klasse auch die kleinsten Vertreter bei der Schau.

Die Familie Thomas und Monika Christian aus Hangard präsentierte 4 Vertreter der Part-Bred Shetland Ponys. Diese kleine Ponyrasse zeigte, dass sie sich durchaus anmutig und gut bewegen kann.

Die Siegerin dieser Ponyklasse war die Verbandsprämienstute Melissa, von Maistern aus der Monique, die auch ein sehr schönes, Gold bewertetes Fohlen, von Goldino bei Fuß hatte.

Das zweite Highlight der 32. Landesstutenschau Saarland war die Ehrung von zwei Staatsprämienstuten von saarländischen Züchtern:

Alfred Hoffmann, Abteilungsleiter der Abteilung B „Landwirtschaft, Ernährung, Entwicklung ländlicher Raum“ des Ministeriums für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz, ehrte im Namen der Ministerin Petra Berg zwei Pferdebesitzer, deren Stuten aufgrund Ihrer Leistungen mit dem Titel „Staatsprämienstuten“ ausgezeichnet wurden:

Die Reitponystute von Karola und Steffen Körner, Altstadt, „die kleine Hexe“ hat die Bedingungen für den Titel „Staatsprämienstute“ aufgrund ihrer erfolgreich abgelegten Leistungsprüfung sowie aufgrund der guten Bewertung ihres Fohlens erfüllt und darf demzufolge den Titel „Staatsprämienstute“ tragen.

Die kleine Hexe wurde auch Siegerstute bei den Ponys.

Auch die zweite Stute, die Warmblutstute Cartagena S von Contendro I aus der Elitestute Sport Gordone Riviera, von Dr. Wolfgang Schuberth, Webenheim, hat ihre Stutenleistungsprüfung erfolgreich abgelegt und ein gut bewertetes Fohlen gebracht. Sie darf somit auch den Titel „Staatsprämienstute“ tragen.

Zum Abschluss dieser gelungenen Schau gab es noch einen Höhepunkt:

Ehrung des Gründungsvaters und bisherigen Vorsitzenden des Pferdezuchtvereins SaarHorst Körner, langjähriger Vorsitzender und Gründungsvater des Pferdezuchtvereins Saar (PZV), wurde vom 1. Vorsitzenden Dr. Wolfgang Schubert (neuer Vorstand des Pferdezuchtvereins Saar) für seine unermüdliche Tätigkeit beim PZV geehrt und zum Ehrenpräsidenten des Vereins ernannt.

Krönender Abschluss dieser Ehrung war die Überreichung eines wertvollen Präsentkorbes.

Das Fazit dieser Schau aus Sicht der Richter und des Schaukommentators Ernst Ehrmanntraut, der die Abstammung und Erfolge der einzelnen Stuten und Hengste wie immer hervorragend vorstellte, lautet:

Trotz mäßiger Auftriebszahlen, bei dieser jedoch von Zuschauern gut besuchten Landesstutenschau, werden wir in den nächsten Jahren wieder mehr Stuten in

Webenheim sehen können.

Die neue Vorstandschaft des Pferdezuchtvereins Saar e.V. wird sich gewiss was einfallen lassen.


32. Landestutenschau Saarland auf dem Bauernfest in Webenheim 2022

Landesstutenschau in Webenheim am 11. Juli 2022

Übersicht Gesamt-, Klassen- und Reservesiegerstuten „Warmblut“ (12 Stuten) in Webenheim

 

Klassensiegerin

Reservesiegerin

 

 

 

Klasse VI, 12- jährige und ältere

Stuten (6)

St.Pr.St. Fine Sierra von Fürst Romancier- Wild Dance

Gesamtsiegerstute ältere Stuten

 

Z+ B: Reitnauer GbR, Einöd

St.Pr.St. Simply Senna von

Senna Z- Genius

 

Z+B: Finkler Harald u. Pia, Nonnweiler

Klasse V. u IV, 11-bis 9 jährige Stuten (3)

St.Pr.St. Skyline R von Stalypso-Lordano

 

Z: Horst Reitnauer, Einöd

B: Reitnauer GbR, Einöd

Daddys Girl von DÍnzeo- Cayman

 

Z: Mayer Andreas, Knopp

B: Verena Voigt, Neunkirchen

Klasse III u. II, 5 bis. 4- jährige Stuten (2)

Lady Lou von Londonderry – Wittinger

Z+B: Finkler Harald u. Pia, Nonnweiler

St.Pr.A Hickstead`s Hope  von Hickstead`s White

Z: Gerhard Brengel, Walsheim

B: Reitnauer GbR,  Einöd

Klasse I, 3 u. 2- jährige Stuten (1)

Fine Farina von Fürst Toto- Fürst Romancier

Gesamtsiegerstute jüngere Stuten

 Z+ B: Reitnauer GbR, Einöd

 

 Siegerfohlen „Warmblut“ (6 Fohlen) in Webenheim

 

Siegerfohlen Dressurbetont

Siegerfohlen Springbetont

 

Hengstfohlen von Danciero von der VPr.St. Wansuela

B+Z: Reitnauer GbR, Einöd

Stutfohlen von Baloutaire PS aus der St.Pr.St. Contessa

 

B+Z: Reitnauer GbR, Einöd

 Gesamt:     5 Gold prämierte Fohlen

                   1 Silber prämiertes Fohlen

Zur Stutbucheintragung wurden 2 Warmblutstuten vorgestellt:

Gesamt-, Klassen- und Reservesiegerstute Haflinger (2 Stuten) in Webenheim

 

Klassensiegerin

Reservesiegerin

Klasse I, alle  Stuten (2)

St.Pr.St. Schelma von Alando-Amsterdam

Z: Peter Blick, Mosbruch

B: ZG Hofer, Martinshöhe

VPr. St. Schara von Nostalgie- Standschütz

 Z: Neuner A. Schwendau

B: ZG Hofer, Martinshöhe

1 Stute mit Fohlen, Gold prämiert

 

Klassen- und Reservesiegerstute, Welsch A (2) in Webenheim

 

 

 

Klasse Welsch A

Alle Stuten (2)

Polhaar Prisor von Wesla Trysor- Caeglas Robbie`s Bay

Z: Jansen R.

B: ZG Becker, Saarwellingen

Amrath Angelina von Friars Oscar u. Celenhage`s Jarno

Z: Hughes C., Gwynedd, GB

B: ZG Körner, Kirkel- Altstadt

 

Klassen- und Reservesiegerstute Deutsches Reitpony (4 Stuten) in Webenheim

 

Klassensiegerin

Reservesiegerin

Klasse Reitponys

Alle Stuten(4)

St.Pr.St. Die kleine Hexe von D- Day AT- Nastral R

Gesamtsiegerstute Kleinpferde

Z: Körner Steffen, Kirkel- Altstadt

B: ZG Körner, Kirkel- Altstadt

St.Pr.St. Extravagant von Dimension AT- Amigo

 

Z+B: ZG Becker, Saarwellingen

 

 

 

1 Stute mit Fohlen, Gold prämiert

 

 

 

 

Klasse Part-Bred Shetland Pony(3)

VPr. St. Melissa von Maistern- Moppel II

Z: Mierow Werner, Laupin

B: Christian Thomas u. Monika, Hangard

Miss Moly von der Colingquelle von Goldini – Maistern

Z+ B: Christian Thomas u. Monika, Hangard

1 Stute mit Fohlen Gold prämiert

Siegerfohlen „Ponys“ (3 Fohlen) in Webenheim

Siegerfohlen

Reserve Siegerfohlen

Haflinger Fohlen von Bali aus der St.Pr.St. Schelma

Z+B: ZG Hofer, Martinshöhe

Reitponyfohlen von Golden Dream aus der St.Pr.St. Extravagant

Z+B:ZG Becker, Saarwellingen

 Zur Stutbucheintragung wurden 2 Welsh Ponys vorgestellt:

Helmut Krück, Geschäftsführer Pferdezuchtverein Saar e.V.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen ausschließlich Cookies, um die Funktion unserer Website zu gewährleisten. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.