Züchterinformationen

Ginsberg II lebt nicht mehr
MaWe Ginsberg  A07 0144Der auf dem Betrieb von Familie Keuper in Thalfang, Hunsrück, beheimatete Ginsberg II trat mit 21 Jahren von der züchterischen Bühne ab. Der 1997 geborene Graf Grannus Sohn wurde als Fohlen entdeckt und im Jahr 2000 gekört. Nach seinem erfolgreich abgelegten 30 Tage Test im Herbst 2000 legte er 2002 in Adelheidsorf seinen 70 Tage Test mit einem überdurchschnittlichen Gesamtergebnis von 108,81 ab. Der Springindex von 120,38 unterstrich seine besonderen Gaben als Springpferd. Selbst war er im Springsport bis SPR S erfolgreich.
Der genetisch gut abgesicherte Hengst hinterließ eine beachtenswerte Nachzucht. Auf dem Vererber-Konto des Ginsberg II sind 57 Fohlen registriert, davon 23 mit Sporterfolgen, u.a. Guapo Pequeno (SPR M) und Ginoretto (DRE M). Zu Ginsberg´s besonderen Aushängeschildern gehört fraglos die StPrSt Geniale, Siegerin der Zuchtstutenprüfung (2008, WN 8,3), und Mutter der vielbeachteten Eliteschausiegerstute Escalante v. Escudeur und Via Geniale, beides Siegerinnen der Zuchtstutenprüfungen (2012, 2014).

H.-W. Kusserow
Zuchtleitung / Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz





Zum Anfang