Der PRPS informiert:

Zuchtstutenprüfung im Pferdezentrum
dsp stellasgoldengirl mawe g06 0258Am 13. Mai 2015 fand die eintägige Zuchtstutenprüfung im Pferdezentrum Standenbühl statt. Einige auf Schauen und Championaten hoch eingeschätzte Stuten untermauerten auch unter dem Sattel ihre besondere Qualität. Als Richter standen Dr. Hans-Dieter Nebe und Dr. Alfons Wöstmann zur Berfügung. Das Amt der Fremdreiter übernahmen Volker Brodhecker (Warmblut) und Heike Schäfer (Ponyrassen).
Bei den Reitpferden übernahm Stellas Golden Girl de Luxe des Rainer Dreher aus Sohrschied die Spitze.
Die Tochter des einstigen süddeutschen Körungssiegers Sir Schiwago stellte sich in allen zu bewerteten Merkmalen ausgewogen gut dar. In der Rittigkeit wurde sie mit 8,5 im Reitpferdebereich mit der Tageshöchstnote bewertet. Im Jahr 2010 erhielt die groß angelegte Stute die Staatsprämienanwartschaft. Mit dem Prüfergebnis von 7,8 hat sie eine weitere Hürde auf dem Weg zur Staatsprämie genommen. Stellas Golden Girl de Luxe geht zurück auf die Lugano I Tochter Luneform, die u.a. Glückauf 3 v. Grossglockner (SPR S), Attila 173 v. Askan (DRE M) und Blacky 18 v. Bleep xx (SPR M) hervorgebracht hat. Die an zweiter Stelle rangierende, einstige penqura mawe g06 0015Eliteschausiegerstute Penqura wusste u.a. auch am Sprung viel Qualität auszuspielen. Penquras Vater ist der vielumworbene und einflussreiche Quaterback. Aber auch die Mutterlinie: erste Wahl! – Penqura ist eine Tochter der Trakehnerstute Penelopa/T von Louidor und geht zurück auf die einstige DLG Siegerstute Polaria v. Schöner Abend, eine Tochter der noch in Trakehnen geborenen Polarfahrt. Aus dem weit verzweigten Stutenstamm gingen zahlreiche Erfolgspferde hervor wie u.a. das Olympiapferd Pentagon v. Condus oder der sportlich und züchterisch vielbeachtete Trakehnerhengst Polarion, Vater des Hengstes Grafenstolz, der mit Michael Jung im Sattel zahlreichen nationale und internationale Championatstitel (Bundeschampion und Weltmeister) feiern konnte. Züchter ist Willi Schneider aus Laubach. Es folgten auf dem 3.syndicate mawe g06 0202 Platz 4 Stuten mit einer gewichteten Gesamtnote von jeweils 7,0. Die von Heribert Weinz aus Bärenbach gezogene hoch elegante StPrA Syndicate v. Sir Schiwago aus der Belle Rouge, Mutter von 4 gekörten Hengsten (Chalabré I v. Carnando, Chalabre II v. Carnando, Star Wars v. Stedinger und Conti W v. Con Amore). Chalabré I ist erfolgreich bis SPR S, Chalabré II weist auf S-Erfolge in der DRE. Ebenfalls auf dem 3. Platz rangierte die StPrA Dijou, zweite bei der Elitestutenschau 2014 und Vize-Landeschampionesse 2014. Sie stammt aus der Zucht des Bernd dsp dijou mawe g06 0246Eisenmenger, Bubenheim. Die stets raumgreifend sich darstellende Stute ist Tochter der Ashley IV/T von Cadeau/T, die den Stamm der Familie der Arola/T repräsentiert. Die StPrSt Ashley IV gehörte u.a. 2010 zur Siegerfamilie der Trakehner-Landesschau und repräsentiert den Stamm der Trakehnerstute Arola, aus dem auch die DRE M erfolgreiche Acelya/T hervorging. Die richtig gut springende Cythia von Ciro der Birgit Weiss aus Grenderich ist die dritte im Reigen. Sie ist nicht zuletzt über Ciro v. Contender und For Feeling v. For Pleasure konsequent aufcythia mawe g06 0103 Springen gezogen. Darüber hinaus geht sie zurück auf den guten Stamm der Präd. ZE Elitte, der sporterfolgreiche Pferde in Serie geliefert hat, darunter auch der SPR S erfolgreiche Credo´s Jumper v. Aquillino und Aquilina v. Aquilino (Britta Näpel / Para-Olympics 2012 in London / Silber). Ebenfalls mit einer gewichteten Endnote von 7,0 legte die Stute Lugata v. Lugato aus der Zucht des Dr. F.J. Bombeck ihre Zuchtstutenprüfung ab.
Eine kleine aber feine Kollektion stellte sich im Ponybereich den Richtern. Die bereits als Fohlen mit dr demoiselle mawe g06 0325Gold ausgezeichnete und auf der Elitestutenschau 2014 mit 1 b hoch eingeschätzte Stute Demoiselle C.L. v. Dornik B zog alle Blicke auf sich. Eine Stute mit erstklassigen Bewegungs- und Rittigkeitswerten. So verwunderte es nicht, dass die attraktive Rappstute für den Galopp eine 8,5 und in der Rittigkeit eine 9,0, also sehr gut, erhalten hat. – Kompliment. Im Gesamtklassement ergab das eine gewichtete Endnote von 8,0. Die aus der Zucht von Kristien u. Emile Colling-Leekens, Naurath-Wald, stammende Stute geht zurück auf einen Warmblutstamm, der u.a. auch den SPR S erfolgreichen Darius (v. Dominik) und die SPR M erfolgreichen Chamisso von Cordial und Eisprinz von Edinburgh hervorgebracht hat. An zweiter Stelle rangiert mit einer gewichteten Endnote von 7,33 die Landesreitponychampionesse und Siegerin des Freilaufwettbewerbs desdr noixdecoco mawe g06 0139 Jahres 2014 Noix de Coco aus der Zucht der Familie Michael Feuerle und Andrea Kaiser-Feuerle. Noix de Coco ist u.a. Vollschwester zum Doppelbundeschampion Noir de Luxe. Mutter ist die Ausnahmestute StPrSt Vollmondnacht v. Valido, die neben Sportponys auch 5 gekörte Söhne hervorgebracht hat. Im Herbst vergangenen Jahres vertrat Noix de Coco die Farben des PRPS bei der Bundessportponyschau in Ellwangen erfolgreich (1 c). Der dritte Medaillenplatz im dr donnerlittchen mawe g06 0265Ponybereich ging an SP Donner-Littchen von FS Champion de Luxe, die die Zuchtstätte des Markus Keuper aus Thalfang vorstellte. Zahlreiche Sportponys brachte der Stutenstamm hervor, darunter die S-erfolgreichen Ponys Darlington 12 v. Domingo (DRE S) und Power´s Puccini v. Power Boy (FAP S) sowie die gekörten Hengste Donatelli v. Dornik B, Darlington v. Domingo, Pernod Black v. Power Boy, Power´s Puccini v. Power Boy und Dino B v. Danny Black.

HW Kusserow
LWK Rheinland-Pfalz

Ergebnisse Reitpferde

Ergebnisse Pony




Zum Anfang